Karl-Marx-Straße

Nord-Neukölln besitzt eine etwa 3km lange Karl-Marx-Straße.
Über Karl Marx, werde ich hier nichts schreiben, der eine weiß genug, den anderen interessiert es nicht.
Gerne und oft wird die Karl-Marx-Straße verwechselt mit der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain, nicht nur von Touristen und Neuberlinern, sondern auch von Nachrichtensprechern und Verkehrshinweisern.

Die Karl-Marx-Straße ist ein Teilstück einer (prinzipiell) durchgehenden Straße von Rudow/Schönefeld rund um die Teltower Platte bis Zehlendorf/Teltow. Insgesamt - von Stadtgrenze bis Stadtgrenze - ist der Straßenverlauf ca. 30 km lang (rosa markiert einschließlich der 3km violett, die Strecke der Karl-Marx-Straße), die Nord-Neuköllner Karl-Marx-Straße ist also doch ein verhältnismäßig kurzes Stück. Die Strecke durch ganz Neukölln (von Rudow bis zum Hermannplatz) war einmal die Bundesstraße 179, wurde aber - wie man so schön sagt - entwidmet, als der Autobahnanschluss (A113) vom Stadtring nach Schönefeld fertig war.




Keine Kommentare:

Kommentar posten